Wo investiert man jetzt?

Niedrige Zinsen setzen den klassischen Anlageformen zu. Aber Rendite ist auch nicht alles. Verraten Sie uns, was Sie mit Ihrer Anlagestrategie erreichen wollen.

E-Mail überprüfen

Ist diese E-Mail-Addresse nicht korrekt? Hier korrigieren.

Bestätigung

Vielen Dank!


Ihre Antwort ist nicht sofort sichtbar, da sie von unserem Support auf Inhalt und Sachlichkeit geprüft wird.

In wenigen Minuten erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail an folgende Adresse:

  • Antwort von Eva Lücke

    Mit den niedrigen Zinsen haben auch die Banken zu kämpfen. Es wird also in Zukunft eher so sein, dass wir als Bankkunden, die mit einem „kleineren“ Budget lieber nicht spekulieren oder sich... weiterlesen

  • Antwort von Anke Schmidtbauer

    Das hängt stark davon ab, ob man Kindern oder Enkelkindern etwas vererben will. Wenn man nur für sich plant, sind es je nach Lebensalter vielleicht nur noch die 20 Jahre oder weniger bis zur Rente.... weiterlesen

  • Antwort von Julia Reiter

    Eine Investition, die sich immer auszahlt, ist die in eine gute Ausbildung. Natürlich gibt es Beispiele von Studienabbrechern, die trotz fehlendem Abschluss viel Geld verdient haben. Aber eine... weiterlesen

  • Antwort von Nadine Adamski

    Wenn man an der Börse spekuliert, ist man in vielen Augen eine Zockerin. Doch verteilt man das Geld auf viele verschiedene Sparten und vielleicht auch noch auf Aktienfonds, fährt man unter dem... weiterlesen

  • Antwort von Fabrice Manor

    Derzeit gibt es eine 25-prozentige Steuer auf Kapitalerträge, früher nicht einmal diese. Wenn ich mit ehrlicher Arbeit und meinen beiden Händen oder meinem Kopf Geld verdiene, muss ich bald die... weiterlesen

  • Antwort von Anna-Maria K.

    Investieren kann man nur, wenn man auch Geld übrig hat. Glücklich kann sich der schätzen, dem dies beschieden ist.... weiterlesen

  • Antwort von André Ullrich

    Die Frage scheint mir relativ einfach beantwortbar zu sein, da die Möglichkeiten in meinen Fall recht überschaubar sind. Als Angestellter des Öffentlichen Dienstes verdiene ich zu wenig, als dass... weiterlesen

  • Antwort von Jens Groß

    Im meinem Aktiendepot befindet sich als letzte Position immer noch eine Mahnung! Ein Porzellanhersteller hätte für mich eine Rendite von 14 Prozent einbringen sollen, leider ist er aber stattdessen... weiterlesen

  • Antwort von Christian Schenkel

    Auch wenn jetzt viele aufstöhnen, weil sie eine Antwort bekommen, mit der sie ihr Kapital nicht aufstocken können, ist die einzig richtige Antwort: in Freunde und Familie. Denn nur hier bekommt man... weiterlesen

  • Antwort von Siegfried Fischer

    Ich investiere mein Geld am liebsten in gute Lebensmittel, denn beim Essen sollte man nicht sparen. Was bringt das ganze gesparte Geld, wenn es mir nicht gut geht?... weiterlesen

  • Antwort von Robert Dorsch

    Wer sein Erspartes richtig investieren möchte, der muss gleichzeitig auch seine Zeit investieren. Ich habe mich bei unserem Hausbau lieber etwas länger informiert, bevor ich mich für eine... weiterlesen

  • Antwort von Ronny Hofmann

    Ich habe mit einem mittleren vierstelligen Betrag aus einem Erbe begonnen, an der Börse zu spekulieren. Dabei war mein Ansatz von Beginn an: Ich nutze dieses Geld, um das Investieren an der Börse... weiterlesen

  • Antwort von Reiner Braun

    Im aktuellen Niedrigzinsumfeld suchen viele Investoren nach Anlagen, die dennoch Renditen abwerfen. Diese bergen aber auch höheren Risiken. Die jüngste Entwicklung der Aktienmärkte spricht Bände,... weiterlesen

  • Antwort von Clemens Fuest

    Bei öffentlichen Investitionen gibt es drei Felder, in denen mehr getan werden muss. Erstens sind mehr Investitionen in die Infrastruktur erforderlich, vor allem in den Breitbandausbau und in die... weiterlesen

  • Antwort von Wilfried Fuhrmann

    Ein Genie reitet auf Schulden zum Erfolg, aber nicht jeder Schuldenmacher ist ein Genie. Für alle Anleger ist das Vermögensrisiko die größte Falle. Doch die Nullzinspolitik der Europäischen... weiterlesen

  • Antwort von Wolfgang Gerke

    Die Kleinen beißt Draghi und die Reichen werden noch reicher. Große Vermögen erzielen bis zu fünf Prozent Rendite, während der Sparer leer ausgeht. Eine Untersuchung des Bayerischen Finanz... weiterlesen

  • Antwort von Valerie Haller

    Auch wenn es mühsam ist, sollte man regelmäßig sparen. Dann investiert man unabhängig von Marktschwankungen und dürfte am Ende eine gute Rendite erzielen. Auch jetzt, trotz Minizinsen,... weiterlesen

  • Antwort von Gerd Harry Lybke

    Kunst ist keine konventionelle Anlageform, zum Kauf ist man anders getrieben als durch Renditewünsche. Sie lässt sich einfach auch nicht in nüchternen Zahlenkombinationen fassen. Es ist die... weiterlesen

  • Antwort von Markus Koch

    An der Wall Street handeln wir die Zukunft. Wer kennt die schon? Vor allem aber kenne ich mich selbst, und auch das ist eine unendliche Geschichte. Ein Investment beginnt bei mir deshalb mit der... weiterlesen

  • Antwort von Heinz Thomas Striegler

    Es geht um das Geld unserer Mitglieder, für das ich geradestehe. Es muss die Arbeit und die Zukunft der Evangelischen Kirche sichern. Es muss aber auch für christliche Grundsätze stehen: Frieden,... weiterlesen