Wie werden wir wohnen?

Energiewende, technologische Entdeckungen und inklusives Denken beeinflussen die heutige Architektur: Wie soll Ihr Wohnraum der Zukunft gebaut sein?

E-Mail überprüfen

Ist diese E-Mail-Addresse nicht korrekt? Hier korrigieren.

Bestätigung

Vielen Dank!


Ihre Antwort ist nicht sofort sichtbar, da sie von unserem Support auf Inhalt und Sachlichkeit geprüft wird.

In wenigen Minuten erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail an folgende Adresse:

  • Antwort von alfons dideldutz

    wohnen sollte stattfinden wie Auto nutzen ... in jungen Jahren eine kleine Wohnung ... dann, mit partner/in etwas größer ... mit kind vielleicht ein Häuschen .. oder ein größeres bei mehren... weiterlesen

  • Antwort von Rolf Gölitz

    Es gibt Mitfahrzentralen, Agenturen die Menschen beim Dinner zusammenführen, zusammen Urlaube organisieren usw. Genauso wird es eines Tages die Mitwohnzentrale, vielleicht staatlich gefördert,... weiterlesen

  • Antwort von Detlev Elsinghorst

    Mein Wohnraum der Zukunft wird nachhaltig gebaut sein. Geprägt von immer knapper werdenden Rohstoffen.... weiterlesen

  • Antwort von M.Derendorf

    Wohnen in generationsübergreifenden Häusern, die gemeinsame Räume für Begegnungen haben, die uns für die Sorgen des anderen offen sein lassen, die die Möglichkeit bieten, einander zu ergänzen... weiterlesen

  • Antwort von A.Horch

    Etwas bescheidener. Wir werden es uns nicht mehr leisten können, große Häuser, die nur für eine Lebensphase "passen" über Jahrzehnte zu heizen, Instand halten, bewohnen etc. Wir werden flexibler... weiterlesen

  • Antwort von Philipp Elsässer

    Wir werden technischer wohnen. Alles wird kontrollierbar sein: Zugang, Raumklima, Einrichtung und Raumnutzung. Ich glaube nicht, dass es "gemütlicher" sein wird.... weiterlesen

  • Antwort von Andreas Büttner

    Wir werden individueller wohnen. Ähnlich wie unsere Kleidung werden die Wohnung und dessen Ausstattung zunehmend als Aushängeschild unserer persönlichen Darstellung und Belange benutzt werden. Die... weiterlesen

  • Antwort von Urs Kaiser

    Ich möchte in einem Quartier wohnen, wo es eine caring community gibt, wo man sich unterstützt und gemeinsam Leben gestaltet im Verbund mit Behinderten, aäteren und jüngeren, wo es Kitas und... weiterlesen

  • Antwort von attila penzes

    Seit ich in Österreich lebe, bewohnen wir eine Wohnung mit einer Terasse. Der Innenhof ist begrünt und trotzdem suchten wir einen Garten. Vor 10 Jahren fanden wir einen, wo wir jede freie Minute... weiterlesen

  • Antwort von Oliver Kuti

    Es wird keine Schuhschachtel-Siedlungen mit Passivhäusern geben; dagegen Wohnungsdurchbrüche und Kaufgemeinschaften verwaister Häuser auf dem Lande. Dort ereignen sich solidarische Wohnformen für... weiterlesen

  • Antwort von Justina Kilinski

    Von der Farce zum Abbild --------------- Erst aus der Retrospektive treten gesellschaftliche Veränderungen deutlich hervor. Die historische Differenzierung architektonischer Epochen muss als... weiterlesen

  • Antwort von Marek Hirnich

    Hallo :) ich wohne mit 5 Studenten in einem WG-Haus in dem schönen Bingen am Rhein. Die WG ist sehr bunt gemischt und es wird nie langweilig. In den zwei Wohnparteien wohnen jeweils drei... weiterlesen

  • Antwort von Gabriele J.

    Wie werden wir wohnen ? Im April 2008 erkrankte mein Vater an Lungenkrebs. Da es auch meiner Mutter seit 2001 bereits durch mehrere Operationen, u.a. an einem Hirntumor, nicht besonders gut ging,... weiterlesen

  • Antwort von Bindert, Dietrich

    Die Frage nach dem zukünftigen Wohnraum ist seit jeher nicht nur eine Frage an die Architektur sondern im gleichen Teil auch eine Fragen an die Gesellschaftsform und ihre Anpassungsfähigkeit an... weiterlesen

  • Antwort von Simone Henningsen

    Wird traditionelle Energie als Luxusgut nicht mehr zur Verfügung stehen? Häuser, Wohnungen,.... wird es immer geben.Städte und Dörfer ebenso. Projekte Arbeit/Wohnen/Ökologie im Einklang sollten... weiterlesen

  • Antwort von Dirk Woywodt

    Der Wohnraum der Zukunft sollte darauf ausgerichtet sein, dass alle Generationen zusammen wohnen können und nicht mehr so stark getrennt sind. Dafür ist u.a. eine Architektur nötig, die weniger... weiterlesen

  • Antwort von Nadine Ambrosch

    Hoffentlich werden wir in Wohnungen und Häusern leben, die null Energie verbrauchen. Das ist das Wichtigste, wir produzieren selber, was wir verbrauchen und wir verbrauchen extrem wenig. So... weiterlesen

  • Antwort von T.L.

    wohnen morgen - wie gestern ----------- Wissen: wie eine Haustürklingel funktioniert Eingang: ein Entree und vom Verschlag für den Müll zu unterscheiden Flur: praktisch und... weiterlesen

  • Antwort von Christina Orion

    Ich stelle mir vor in der Zukunft in einem Haus zu wohnen, welches mit Hilfe einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach Strom erzeugen kann und dabei hilft Energie-Authark zu sein und ein Elektro-Auto... weiterlesen

  • Antwort von Karsten Lehmann

    Interessant ist hier auch die Frage "Wo werden wir wohnen?" Im Augenblick herrscht ein regelrechter Kampf um Wohnraum, gerade in den Großstädten. Die klassische Lösung der Ausdehung in das... weiterlesen

  • Antwort von Lara Bezdek

    Wohne ganz, wie du es magst, mit 10 Leuten zusammen, oder ganz autark! In einem Hochhaus ganz oben, oder einem Reihenhaus, das viele loben. In einer alten Mühle, zum Energiesparen in... weiterlesen

  • Antwort von Carolin van Stadt

    Ich beziehe mich bei dem "wir" auf die Deutschen - einfach weil ich über weltweites Wohnen zu wenig weiß. Wie wir wohnen ist ziemlich klar: unsere Wohnprobleme drehen sich "nur" um die Höhe der... weiterlesen

  • Antwort von Bernhard Müller

    Unsere Häuser werden mehr Energie erzeugen, als sie verbrauchen. Baumaterial wird weitgehend aus wieder verwendbarem und up-/recyceltem Material bestehen. Sie werden immer großzügiger werden,... weiterlesen

  • Antwort von Claudia Sagafe

    Nachhaltiger und umweltbewusster.Hochhäuser wird es nicht mehr geben,aber leider bestimmt zu hohe Mieten.... weiterlesen