Wie nachhaltig ist die Energiewende?

Ob Verkehrsemissionen, Kohleverstromung oder Stromtrassenbau: Der Umbau unserer Energieversorgung birgt noch viele offene Fragen. Wie kann die Energiewende Ihrer Meinung nach nachhaltiger werden?

E-Mail überprüfen

Ist diese E-Mail-Addresse nicht korrekt? Hier korrigieren.

Bestätigung

Vielen Dank!


Ihre Antwort ist nicht sofort sichtbar, da sie von unserem Support auf Inhalt und Sachlichkeit geprüft wird.

In wenigen Minuten erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail an folgende Adresse:

  • Antwort von Carsten Wendler

    Die Energiewende: 35 Jahre liegen hinter uns, 35 Jahre liegen vor uns. Wenn man bedenkt was wir hätten alles in dieser Zeit erreichen können, ist es zu wenig wenn man sich anschaut wo wir jetzt... weiterlesen

  • Antwort von Christina Weiser

    Nachhaltig ist die Energiewende nur dann, wenn das, was heute Technik für eine umweltfreundliche Energiegewinnung leisten kann, nicht wieder durch unser Leben in Saus und Braus ausgehebelt wird.... weiterlesen

  • Antwort von Jan David Busch

    Aus meiner Sicht, haben wir schon einen großen Schritt, in die richtige Richtung in Sachen Energiewende gemacht.. Wenn man sich vorstellt, dass vor 50 Jahren noch niemand was mit dem Begriff... weiterlesen

  • Antwort von Walter Henle

    Nach der Atomkatastrophe in Japan hat die Bundesregierung den Ausstieg aus der A-Energie verkündet - womöglich etwas voreilig. Dabei wurde gesagt (und geglaubt), die „alternative Energie“,... weiterlesen

  • Antwort von Selma Franke

    Biokartoffeln aus Ägypten, Spargel aus Peru und Sprudelwasser aus der Türkei finden wir im Laden. Wir sprechen von einer Energiewende und verschwenden tagtäglich Energie für die unsinnigsten... weiterlesen

  • Antwort von Hanne Strahlsand

    Ich würde persönlich auch gerne zur Energiewende beitragen und wollte den Stromanbieter wechseln: Kein Kohlestrom mehr und kein Atomstrom war mein Ziel. Aber wie nachhaltig soll das bei einem... weiterlesen

  • Antwort von Max Power

    Energie? Wende? Zwei starke Worte für sich! Aber wogegen wendet sich die Energiewende? Zu viel Verbrauch oder verbrauchen wir nur die falsche Energie? Gelber Strom hat den Markt in kürzester Zeit... weiterlesen

  • Antwort von Peter Rallenhausen

    Wie kann man heute wissen, ob die Energiewende nachhaltig ist? Das zeigt sich erst in den kommenden Jahrzehnten. Wenn jetzt noch in einem AKW etwas passiert, kam sie zumindest zu spät.... weiterlesen

  • Antwort von Florence Reimann

    Heute lernen glücklicherweise die Kinder schon in der Grundschule oder sogar im Kindergarten, dass es wichtig ist, Strom und Energie zu sparen. Projekttage oder ganze Projektwochen finden dazu... weiterlesen

  • Antwort von Ronald Balthaus

    Ich denke, es ist durchaus nachhaltig, dass mit der Energiewende Steuergelder nach so vielen Jahrzehnten der politischen Auseinandersetzung nun breit aufgestellt in die Forschung und Entwicklung... weiterlesen

  • Antwort von Hubert Freisinger

    Ich habe es noch erlebt, als es in Deutschland häufig zu Stromausfällen kam. Eine Energiewende bürgt wieder genau diese Gefahren für mich. Es ist doch nicht nachhaltig, wenn plötzlich alles in... weiterlesen

  • Antwort von Lars Frachter

    Ich sehe den Sinn in der Energiewende. Aber ob es nachhaltig ist, jetzt ein Haus zu sanieren, wenn in ein paar Jahren wieder neue Baustoffe auf dem Markt sind, die besser isolieren?... weiterlesen

  • Antwort von Rudi Bertram

    Eschweiler, eine Stadt von 56.000 Einwohnern circa 15 Kilometer östlich von Aachen, ist Standort eines Braunkohlekraftwerkes mit direkter Anbindung an einen Braunkohletagebau, In unserer Stadt ist... weiterlesen

  • Antwort von Ottmar Edenhofer

    Für die Stabilisierung unseres Klimas nützt die deutsche Energiewende wenig. Zwar hat sie den Anteil der erneuerbaren Energien erhöht; auch hat dies zu beträchtlichen Kostensenkungen bei... weiterlesen

  • Antwort von Erik G. Hansen

    Die deutsche Energiewende ist der weltweit einmalige Versuch einer Industrienation, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und negativen Umweltwirkungen drastisch zu verringern. Die Rolle von... weiterlesen

  • Antwort von Barbara Hendricks

    Die deutsche Energiewende ist so nachhaltig wie nie zuvor. Denn seit dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir gehen nicht alleine voran, die ganze Welt macht sich auf den Weg zu einer globalen... weiterlesen

  • Antwort von Christine Krüger

    Mit dem Fortschreiten der Energiewende wird Flexibilität im Stromsystem, wie sie Energiespeicher bieten, immer wichtiger. Die Forschung in diesem Bereich konzentriert sich derzeit auf zwei Aspekte:... weiterlesen

  • Antwort von Matthias Krümmel

    Die Energiewende ist in den Haushalten unterschiedlich angekommen. Bürger und Bauern stemmen zwar hierzulande die Versorgung mit erneuerbaren Energien – dies wird beim Großstädter aber selten... weiterlesen

  • Antwort von Christoph Kuhn

    Die Energiewende bedeutet die Umstellung auf eine erneuerbare Energiegewinnung. Gebäude verbrauchen Energie bei ihrer Erstellung, während der Benutzung und früher oder später auch bei ihrer... weiterlesen

  • Antwort von Marion A. Weissenberger-Eibl

    Viele Bürgerinnen und Bürger sind für erneuerbare Energien – doch wenn Stromtrassen oder Windräder gebaut werden sollen, kommt es immer wieder zu Protesten. Die Gefahr dafür steigt, wenn das... weiterlesen

  • Antwort von Claudia Kemfert

    Der niedrige Ölpreis ist das Resultat machtpolitischer Kämpfe auf dem Ölmarkt und globaler wirtschaftlicher Unsicherheiten. Ein niedriger Ölpreis mag in Deutschland erst einmal verlockend sein:... weiterlesen