Wie ernährt man 8 Milliarden Menschen?

Wie werden alle Menschen satt? Eine Frage, die mehr polarisiert, als man glaubt.
Also eine perfekte Möglichkeit für Sie, mitzudiskutieren. Wenn sich
Susanne Lüttmer-Ouazane von Monsanto Deutschland, die Politikwissenschaftlerin
Bettina Engels und Stefanie Möde vom Fraunhofer-Institut der Frage stellen,
ist Diskussionsstoff vorprogrammiert!

E-Mail überprüfen

Ist diese E-Mail-Addresse nicht korrekt? Hier korrigieren.

Bestätigung

Vielen Dank!


Ihre Antwort ist nicht sofort sichtbar, da sie von unserem Support auf Inhalt und Sachlichkeit geprüft wird.

In wenigen Minuten erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail an folgende Adresse:

  • Antwort von Ralph Weber

    Zunächst einmal ganz sicher nicht mit den Mitteln der Gentechnik oder einer weiteren Intensivierung der Hochleistungs- Landwirtschaft mit ihrer stetigen Verengung auf wenige Pflanzen- und Tierarten.... weiterlesen

  • Antwort von Jürgen Stolz

    Nach meiner Meinung sind die folgenden drei Punkte entscheidend: Wir müssen es schaffen, dass mehr Lebensmittel auf die Teller und weniger in die Mülltonnen wandern. Dies betrifft die gesamte... weiterlesen

  • Antwort von Tim

    Alle sollten weniger Fleisch essen und die 4 Mrd. gut ernährten Menschen essen einfach weniger (ist auch gesünder). Außerdem benötigen wir den Studiengang "Food-Logitics" statt... weiterlesen

  • Antwort von Helge Neuschwander-Lutz, Pressereferent von Mission EineWelt

    Millionen Menschen verhungern jedes Jahr. Das liegt keineswegs daran, dass es nicht genügend Lebensmittel für alle gibt. Der eigentliche Skandal am millionenfachen Hungertod liegt im fehlenden... weiterlesen

  • Antwort von Alessa Heuser

    Die Frage „Wie ernährt man 8 Milliarden Menschen?“ ist vage und verleitet zu der Annahme, es werde nicht genug Nahrung für alle auf diesem Planeten geben. Diese Annahme ist falsch, denn die... weiterlesen

  • Antwort von Karlheinz Hassis

    "Wie ernährt man 8 Milliarden Menschen" Würde ich auf profitgierige Firmen wie Monsanto und Co. hören, würde ich zur obigen Frage den dummen Spruch „mit Gentechnik“ bringen. In... weiterlesen

  • Antwort von Maria Gubisch

    Eine Antwort auf diese Frage finden wir im Weltagrarbericht (www.weltagrarbericht.de). Darin haben über 500 Wissenschaftler/innen aus allen Kontinenten geforscht, wie Hunger und Armut verringert... weiterlesen

  • Antwort von Marc

    Die Menschen, die im Überfluss Leben, sollten etwas weniger Essen, übriges Essen sollte man teilen,also weitergeben. Solange es nicht verderblich ist. Man sollte keine Lebensmittel zum billigeren... weiterlesen

  • Antwort von Martin Wöhrle

    Die Frage ist falsch gestellt: wie ernähren wir 8 Mrd. Menschen? Wie finden wir den Weg dorthin? Weder das Rad noch das Feuer, noch der Strom noch der Ackerbau u. a. sind die größten Erfindungen... weiterlesen

  • Antwort von Ursula Luettmer-Ouazane

    Diese Frage stellen wir uns täglich – egal für wieviel Menschen! Monsanto erzeugt seit Generationen Saatgut und Pflanzenschutzmittel. Um so mehr Menschen ernährt werden sollen, um so wichtiger... weiterlesen

  • Stephanie Möde
    Antwort von Stephanie Moede

    Wenn die Nahrungsmittel nicht vor Ort selbst angebaut werden, was angesichts einer zunehmenden Urbanisierung, 67% der Weltbevölkerung werden bis zum Jahr 2050 in Städten leben, immer weniger der... weiterlesen

  • Bettina Engels
    Antwort von Bettina Engels

    Genauso wie sieben oder neun Milliarden: Indem man ihnen das Recht zugesteht, sich selbst zu ernähren. „Menschenrecht auf Nahrung“ und „Ernährungssouveränität“ lauten die... weiterlesen

  • Antwort von Juergen Kaehler

    Staendig zunehmend sind Nahrungs-Ersatzstoffe in der Produktion. Wer kennt nicht leckere Steaks aus Soja oder Pizza-Kaese,welcher nichts mehr mit Kaese zu tun hat. Diese,- fuer den menschlichen... weiterlesen

  • Antwort von Juergen Kaehler

    Sperrt man 2 Ratten in einen kleinen Karton,arrangieren sie sich,-bei 20 Ratten im Karton zerfleischen sie sich gegenseitig. Das Problem der Ueberbevoelkerung loest sich,-so brutal es klingt, in... weiterlesen

  • Antwort von Leonie Kumpf

    Sehr geehrte +3-Redaktion, ich habe mit Interesse die drei Antworten auf die Frage „Wie ernährt man 8 Milliarden Menschen“ gelesen, doch bin bin empört über die Einseitigkeit dieser... weiterlesen

  • Antwort von Ernst Ulich

    Wir in den reichen Ländern essen heute ca. drei Mal so viel Fleisch wie z.B. vor dem Krieg. Warum? Damals war es, relativ zum Lebensstandard, wenigstens dreimal so teuer. Und wie kommt es, dass... weiterlesen