Wie egal ist uns der Klimawandel?

„Hast du schon gehört, die Welt geht vielleicht unter?“ – „Ja, hab ich. Wollen wir heute essen bestellen? Ich hab keine Lust zu kochen.“ Stößt die drohende Klimakatastrophe auf taube Ohren?

E-Mail überprüfen

Ist diese E-Mail-Addresse nicht korrekt? Hier korrigieren.

Bestätigung

Vielen Dank!


Ihre Antwort ist nicht sofort sichtbar, da sie von unserem Support auf Inhalt und Sachlichkeit geprüft wird.

In wenigen Minuten erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail an folgende Adresse:

  • Antwort von roland dopfer

    die meisten menschen haben nicht erkannt oder wollen nicht realisieren, was für probleme da auf uns zukommen, betrifft uns ja nicht mehr, also machen wir so weiter wie bisher. die temperaturen... weiterlesen

  • Antwort von anselm Heiß

    Da wir ihn nicht aufhalten können, können wir uns nur mit den Folgen beschäftigen. Z.Z. gibt es für mich wichtigeres.... weiterlesen

  • Antwort von Heiner Kausch

    Keineswegs, schon aus beruflichen (Medizin) und partnerschaftlichen (Meeresbiologie) Gründen frühzeitig von diesem Thema angefixt bzw. damit befasst. Wenn das allerdings bedeuten sollte, dass ich... weiterlesen

  • Antwort von Martina Witten

    Von der drohenden Klimakatastrophe wird immer wieder gesprochen, aber aber es folgen kaum Handlungen. Das Sparen von Energie wird nicht belohnt. Im Gegenteil, je mehr Strom und Gas ein Haushalt... weiterlesen

  • Antwort von Jörg Trojan

    Klimawandel ist einer der Faktoren, die unsere Zukunft maßgeblich beeinflussen werden. Wie genau, ist noch für keinen absehbar. Da der Klimawandel globale Folgen haben wird, ist aus meiner... weiterlesen

  • Antwort von Erika Altmann

    Der Klimawandel und mit ihr Klimakatastrophe wird kommen, bzw. ist schon da. Jeder kann dazu beitragen, Radfahren, statt Autofahren, Elektroauto kaufen, das Fliegen einschränken. Die richtige... weiterlesen

  • Antwort von Markus Klemenz

    Garnicht egal: Kinder zum Stromsparen anhalten und erziehen, Energiesparlampen verwenden, Fahrrad statt Kurzstrecke mit dem Auto, Heizung 2°C runter drehen, Urlaub vor der Haustür, Fliegen... weiterlesen

  • Antwort von Dr.-Ing. Gerd Eisenbeiß

    Mehrheitlich sicher so egal wie seit je her. Denn nie in den letzten hunderttausend Jahren musste der Mensch seine Kurzsichtigkeit in Raum und Zeit in Frage stellen. So hat sich eben sein Hirn und... weiterlesen

  • Antwort von Klaus Katzenberger

    Leider sehr egal, dabei denke ich nicht an "Otto Normalverbraucher", sondern an die sogenannten Entscheider. Beispiel: VW Abgasskandal, alle Welt spricht von Rückruf, Betrug, Technik. Keiner , von... weiterlesen

  • Antwort von Karsten Pohl

    Uns, also uns allen, so scheint mir, ist der Klimawandel zielmlich egal. Dem einen oder anderen Individuum mag er etwas bedeuten und auch zu verändertem Verhalten führen. Doch wo, bitte schön,... weiterlesen

  • Antwort von Reinhard Lindenhahn

    Es hat schon etwas Widersinniges: Je wärmer es wird, desto dicker wird unser Fell gegen den drohenden Klimawandel. Kaum sind die Medien voll von irgendwelchen aktuellen Ereignissen, schon geraten... weiterlesen

  • Antwort von Anonym

    Der Klimawandel ist ein glogales Problem. Eigenverantwortung und Lebensstil müssen subjektiv harmonisiert werden. Das Klima hat sich auf der Erde immer gewandelt und war dadurch der Motor für... weiterlesen

  • Antwort von Nessa Altura

    Wie egal ist uns der Klimawandel? Er ist uns nicht egal, aber wir schaffen es nicht, langfristige Ziele zu verfolgen. Was sich nicht unmittelbar politisch auszahlt (die nächste Wahl kommt ganz... weiterlesen

  • Antwort von Erwin Thoma

    Irgendwie machen wir die Augen zu - vor Realitäten die längst ablaufen. Aber es wird nicht mehr lange dauern und wir haben keine Wahl des freien Handelns mehr. Der Umbau der Wirtschaft und... weiterlesen

  • Antwort von anonym

    Überhaupt nicht. Es gibt viel zu viele Dinge, bei denen man sich auf einfacher Weise gegen den Klimawandel einsetzen kann. Dies umfasst u.a. die Autonutzung, die Lebensmittelnutzung (soweit möglich... weiterlesen

  • Antwort von Ludger Stroeker

    Wir wissen: die großen Einflussfaktoren sind das wirtschaftliche Verhalten von Industrie und Handel, sowie das des weltweiten Konsums, vom Übermaß in den reichen Ländern bis zur reinen... weiterlesen

  • Antwort von Gerhard Bachleitner

    Das Leben ist in einem für heutige Verhältnisse grausamen Klima entstanden. Spätere Klimaänderungen, u.a. durch geologische Vorgänge, haben Evolutionsschübe (nach Auslöschung einiger Arten)... weiterlesen

  • Antwort von Brigitte Bonifer

    Mir ist der Klimawandel nicht egal - Daher versuche ich, da wo ich Einfluss nehmen kann, entsprechend zu handeln. Wenn das jeder an seinem Platz Tür, erreichen wir, dass uns der Klimawandel etwas... weiterlesen

  • Antwort von Sigrid Schulze

    Den Klimawandel zu ignorieren ist eine Frage der Bildung, d.h. des Wissens um Zusammenhänge der Natur. Zugleich ist es das Ergebnis dessen, die eigene Natur zu ignorieren. Dies ganz konkret... weiterlesen

  • Antwort von Peter Burgard

    Aber was soll man machen, wenn man sein Kind selbst im Sommer nur mit einem Geländewagen in den Kindergarten bringen kann?... weiterlesen

  • Antwort von Rita Schäfer

    Der Klimawandel ist mir keineswegs egal, weil seine Folgen bereits jetzt Menschen im südlichen Afrika vor große Herausforderungen stellen, wie die Informationsplattform Africanclimatevoices... weiterlesen

  • Antwort von Lena Petri

    diesen Herbst bin ich aus der Nähe von Frankfurt am Main nach Berlin gezogen, um dort Nachhaltiges Management an der TU Berlin zu studieren. Mir ist der Klimaschutz unglaublich wichtig und es... weiterlesen

  • Antwort von Wolfgang Millauer

    Ich beziehe mich auf den Kurzbeitrag von Mojib Latif "Mathe lügt nicht". Hierin wird die Behauptung aufgestellt, dass die einzige Unsicherheit in den Voraussagen über eine zu befürchtende... weiterlesen

  • Antwort von Albert Hartl

    Der Klimawandel ist mir nicht egal. Ich versuche im Rahmen meiner Möglichkeiten politisch auf Angela Merkel, Sigmar Gabriel und Horst Seehofer einzuwirken, dass sie nicht nur von Gegemaßnahmen... weiterlesen