Was kostet ein Kind?

Kinder sind die Zukunft und Grönemeyer singt noch immer „Kinder an die Macht“. Doch wer soll das bezahlen?
Kosten sie uns die Welt oder nur ein paar Nerven? Oder sind Kinder und Kindheit schlichtweg unbezahlbar?

E-Mail überprüfen

Ist diese E-Mail-Addresse nicht korrekt? Hier korrigieren.

Bestätigung

Vielen Dank!


Ihre Antwort ist nicht sofort sichtbar, da sie von unserem Support auf Inhalt und Sachlichkeit geprüft wird.

In wenigen Minuten erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail an folgende Adresse:

  • Antwort von Frank Schilling

    Ein Kind ist eine Investition in die Zukunft, und wie jede größere Investition nicht vorab nummerisch exakt bestimmbar. Sicher jedoch ist, je mehr Zeit und Geld ich in Erziehung, Bildung,... weiterlesen

  • Antwort von Eberhard Dach

    Sehr viel Geld (für Windeln, Essen, Schule, Urlaube, Ausbildung oder Studium), Das Kind ist "unbequem", kostet Nerven und sehr viel Kraft, oft muss man sich in seiner Zeitplanung einschränken,... weiterlesen

  • Antwort von Joachim Albrecht

    EIn Kind kostet ohne Luxusgegenstände wie Designer Kleidung, Smart-phone und teure Hobbies knapp 200.000 Euro oder etwas plastischer: einen Ferrari. Kinder und Kosten fangen zwar beide mit K an,... weiterlesen

  • Antwort von Carlo Dräger

    Mein Sohn geb. 1982, ab 1991 Halbwaiser, hat nach Abitur zwei Orientierungssemester im Rheinland verbracht. Zurückgekommen ein Jurastudium in 2013 gerade beendet, hat 250.000 € gekostet. Vor zwei... weiterlesen

  • Antwort von MonAlisA

    Ein Kind kostet viel Geld, das ist wahr. Ein Kind kostet jedoch vor allem sehr viel Zeit und Mühe, Nerven, Kraft und eigene Wünsche.... weiterlesen

  • Antwort von Brigitte Bonifer

    Kinder kosten Zeit, sehr viel Zeit, die eine oder andere Entbehrung, Nerven (zumindest manchmal) und sie kosten Geld, ja, sehr viel Geld. Aber wer will das aufrechnen gegen ihr Lächeln und das... weiterlesen

  • Antwort von Farg Otof

    Ich bin 28 Jahre alt in vielerlei Hinsicht ist das nicht mehr so Jung. Man wird erwachsen hört somit auch selber auf Kind zu sein und vielleicht seinen Eltern auf der Tasche zu liegen. Denkt selber... weiterlesen

  • Antwort von Thomas

    Meiner Meinung sind Kinder eine Investition in die Zukunft und zwar für die Gesellschaft. Die BWL lehrt uns, dass Investitionen keine Kosten sind, sonder definitiv einen Ertrag bringen. Neben den... weiterlesen

  • Antwort von Kristina Schroeder

    Eine Familie zu gründen heißt, die Aussicht auf viel menschliches Glück zu gewinnen, aber dafür natürlich auch persönlich eine gute Portion zurückzustehen. Denn Kinder kosten: Zum Beispiel... weiterlesen

  • Miki Mistrati
    Antwort von Miki Mistrati

    Ich kann es noch immer nicht fassen: „230 Euro“, sagt der Mann ohne mit der Wimper zu zucken. Ich versuche, einen klaren Kopf zu behalten, kann jedoch mein Erstaunen kaum verbergen, als ich mir... weiterlesen

  • Johannes Werling
    Antwort von Johannes Werling

    Als unser erstes Kind geboren wurde, war ich 48 Jahre alt. Dass ich so spät geheiratet habe, hing mit meiner 25jährigen Tätigkeit als katholischer Priester und Theologieprofessor zusammen. Mit der... weiterlesen

  • Markus Loening
    Antwort von markus Loening

    Nichts kann den Wert eines Kindes aufwiegen. Jedes Kind der Welt hat die gleichen Rechte, jedes Kind muss geschützt werden. Der rechtliche Schutz in Deutschland ist zweifelsfrei hoch. Dennoch... weiterlesen

  • Antwort von Lisa Jaspers

    Meine erste intuitive Antwort auf diese Frage ist natürlich: „Ein Kind ist unbezahlbar! Wie kann man so etwas nur fragen…“. Durch unsere Kampagne „Schulen für Haiti“ wissen wir, dass man... weiterlesen

  • Antwort von Gerd Riedner

    langfristig und gesamthaft denken: nicht nur Nerven, auch (fast) lebenslang viel Geld, aber auch sehr viel Freude, seelische, körperliche und - z.B. im Alter - auch materielle Hilfe.... weiterlesen

  • Antwort von Cloudy Sun

    Ein Kind ist rein ideell augenscheinlich unbezahlbar - doch will man ihm jedwede Perspektive in eine aussichtsreiche, sichere Zukunft ebnen, rollt der Rubel oder sollte es zumindest - meint unsere... weiterlesen