Was kommt nach dem Öl?

Niemand weiß sicher, wie lange das Öl noch reicht. Doch die Preise steigen. Ein Liter Heizöl kostete 2012 noch 90 Cent, 2030 könnte es bereits 1,84 Euro sein. Darum fragen wir: Was kommt nach dem Öl?

E-Mail überprüfen

Ist diese E-Mail-Addresse nicht korrekt? Hier korrigieren.

Bestätigung

Vielen Dank!


Ihre Antwort ist nicht sofort sichtbar, da sie von unserem Support auf Inhalt und Sachlichkeit geprüft wird.

In wenigen Minuten erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail an folgende Adresse:

  • Antwort von Felix

    Wir könnten noch ewig Öl fördern und die Mineralölgesellschaften haben nichts anderes vor. Wenn wir aber alles verfügbare Erdöl verbrennen, kollabiert die Erdatmosphäre. Es geht also nicht... weiterlesen

  • Antwort von Luisa Böllmer

    Um ein vernünftiges Substitut für Öl zu finden ist genau eine Industrie gefragt: Die Automobile-Industrie. Jeder Autofahrer verfeuert jeden Tag einen Energieträger, der nicht nachwächst. Die... weiterlesen

  • Antwort von Matthias

    In den nächsten 100 Jahren werden die Menschen wohl wieder damit anfangen, den Plastikmüll aus der Erde zu holen, den sie die 200 Jahre davor dort vergraben haben..... weiterlesen

  • Antwort von Erika Mai

    Öl schmiert unsere Motoren und heizt unsere Wohnungen. Denkt überhaupt jemand an ein Ende? Wir pressen die Erde aus und finden immer wieder neue Quellen. Kein Ozean zu groß, keine Wüste zu weit.... weiterlesen

  • Antwort von Hartmut Badel

    Langfristig hoffentlich eine bezahlbare Brennstoffzelle. Im Keller, im Auto und für unterwegs. Den Wasserstoff dafür gibt es dann vielleicht im Supermarkt, dort über bestehende Gasleitungen direkt... weiterlesen

  • Christian Kuechen
    Antwort von Christian Küchen

    Der Energiebedarf unserer Häuser wird auf lange Sicht nicht ohne fossile Energien wie Öl gedeckt werden können – und das obwohl wir die Effizienz verbessern und zunehmend erneuerbare Energien... weiterlesen

  • Volker Steinbach
    Antwort von Volker Steinbach

    Noch spielt Erdöl eine bedeutende Rolle, aber langfristig wird sich der Mix der verschiedenen Energieträger verändern. Wir benötigen nicht den spezifischen Rohstoff an sich, sondern die... weiterlesen

  • Uwe Schneidewind
    Antwort von Uwe Schneidewind

    Dass Erdöl knapper, teurer und dreckiger wird ist nicht der einzige Grund, um die Ölabhängigkeit zu überdenken. Viel wichtiger ist die Tatsache, dass die bei der Verbrennung freigesetzten... weiterlesen

  • Antwort von Dieter kahle

    Gas + Wasser vielleicht?? Sicherlich wird es nicht das Ende sein. Aber bis dahin wird eine neue noch nicht bekannte Energie gefunden werden.... weiterlesen

  • Antwort von Hartmut A. Paul

    Schon der Untertitel der Frage ist nicht korrekt: fallende Preise lassen sich heute an der Tankstelle ablesen. Erdöl entsteht laufend neu, Förderung durch Fracking ändert die Marktlage. Dennoch... weiterlesen